Regionalklassen KfZ-Haftpflichtversicherung

Die BaFin hat für 2017 die Jahresgemeinschaftsstatistik der Schäden der Kfz-Haftpflichtversicherer veröffentlicht. Demnach kommen die schlechtesten Autofahrer Deutschlands aus Bayern und den Großstädten. Für die Statistik werden sog. Regionalgruppen, von 1-12 gebildet, wobei 12 die Note für die höchste Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem Schaden kommt steht. Dafür wurden die gemeldeten Schadensfälle in den Jahren 2011 bis 2015 ausgewertet. Eine höhere Einstufung der Regionalgruppe spiegelt sich schließlich in einem teureren Tarif für die Kfz-Haftpflichtversicherung wider.

Die Grafik zeigt, dass vor allem Bayern, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg rot gefärbt sind. Auch im Großstadtverkehr kommt es demnach häufiger zu Unfällen. Gemäßigter setzen sich Lenker aus Ost- und Norddeutschland hinters Steuer. Gefahrenquelle Nummer eins dürfte somit ein hohes Verkehrsaufkommen sein. Ob eine generelle Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen Abhilfe schaffen könnte erscheint insofern fraglich. Es darf vermutet werden, dass eine Entlastung der Innenstädte und intelligente Verkehrssysteme mehr bewirken könnten.

Fandest du den Beitrag hilfreich?

0 / 5. Vote count: 0

Noch keine Bewertungen - mache den Anfang!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here